Ratgeber Ausbildung

Hier versorgen wir dich regelmäßig mit Antworten auf deine wichtigsten Fragen rund um die Themen Ausbildung, Berufswahl und Bewerbung. In unseren Erfahrungsberichten erzählen Azubis dir von ihrer Ausbildung.

zur Übersicht
Tipps zum Ausbildungsstart

© Robert Kneschke - stock.adobe.com

Tipps zum Ausbildungsstart

Redaktion | 20. Jul 2022 | Kategorien: Berufswahl, Ausbildung, Bewerbung
Kommentare (0) | Anzahl der Ansichten (2262)

Deine Ausbildung beginnt bald? Wir haben die wichtigsten Tipps für einen gelungenen Ausbildungsstart für dich zusammengefasst. Hier findest du übrigens auch eine Checkliste für die ersten Tage als Azubi.

 

Vor Ausbildungsbeginn

Sind alle Unterlagen vorhanden? Neben dem von dir und deinem Arbeitgeber/deiner Arbeitgeberin unterschriebenen Ausbildungsvertrag benötigst du weitere Informationen oder Dokumente. Du solltest deshalb:

 

Ein Girokonto beantragen

Damit dein Gehalt auch ankommt, benötigst du ein Bankkonto. Viele Institute bieten kostenlose Girokonten für Auszubildende an – ein Vergleich lohnt sich.

 

Eine Krankenversicherung suchen

Warst du bisher über deine Eltern familienversichert, fällst du mit Ausbildungsbeginn aus dieser Versicherung heraus. Du musst also selbst rechtzeitig eine gesetzliche Krankenversicherung abschließen. Auf Vergleichsportalen findest du heraus, welche Krankenkasse welche Leistungen bietet und welche den niedrigsten Zusatzbeitrag hat. Zum Ausbildungsstart benötigt dein/e Arbeitgeber/in dann von dir eine Mitgliedsbescheinigung, die du von der Krankenkasse erhältst. Welche Versicherungen Auszubildende außerdem noch benötigen, erfährst du in unserem Ratgeber- Beitrag "Versicherungen".

 

Dich um Gesundheitsbescheinigung, Führungszeugnis und Bescheinigung des Gesundheitsamtes kümmern

Wenn du unter 18 Jahre alt bist, benötigst du für die Ausbildung eine Gesundheitsbescheinigung deiner Hausärztin. In einigen Berufen, wie z.B. bei Banken, benötigen Auszubildende außerdem ein polizeiliches Führungszeugnis. In anderen Berufen, in denen mit Lebensmitteln umgegangen wird, ist ein Zeugnis des Gesundheitsamtes notwendig. Erkundige dich bei deinem Arbeitgeber / deiner Arbeitgeberin, was benötigt wird.

 

Steueridentifikationsnummer heraussuchen

Diese hast du irgendwann einmal per Post erhalten. Falls du sie nicht wiederfinden kannst, kannst du sie über diesen Link beim Bundeszentralamt für Steuern, neu anfordern.

 

Über die Berufsschule erkundigen

Mit der Anmeldung der Berufsschule hast du nichts am Hut, denn das erledigt dein Arbeitgeber für dich. Frag trotzdem vorher nach, wo sich die Schule befindet und schreibe dir die Unterrichtszeiten auf. Hier erfährst du außerdem, welche Rechten und Pflichten in der Berufsschule gelten.

 

Der erste Tag

 

Sei pünktlich

Auf keinen Fall solltest du am ersten Tag zu spät zu deinem Ausbildungsunternehmen kommen. Fahre deshalb am besten vorher schon einmal zum Unternehmen und schau, welches Verkehrsmittel sich am besten eignet und wie viel zeitlichen Puffer du einplanen musst. Bei Zügen und Straßenbahnen solltest du immer eine Verspätung einplanen und frühzeitig losgehen.

 

Kenne deine Ansprechpartner/innen

Wie heißt noch mal dein Chef oder deine Chefin, dein/e Ausbilder/in und mit welchen Kollegen arbeitest du zusammen? Schreibe dir wichtige Namen immer auf und verinnerliche sie.

 

Sei flexibel und offen für neue Aufgaben

Biete immer wieder deine Hilfe an, vor allem, wenn dir die Aufgaben ausgehen. Stell außerdem Fragen, wenn dir etwas unklar ist – nur so kannst du dazulernen. Lass dir außerdem regelmäßig Feedback geben, um gegebenenfalls aus Fehlern lernen zu können.

 

Kenne deine Rechte und Pflichten

Als Azubi hast du gewisse Rechte, aber auch Pflichten. Dazu zählt zum Beispiel das Führen eines Berichtsheftes. Hier erfährst du, wie genau das geht.

 

Du hast noch keine Ausbildung gefunden? Dann schau mal in unsere Ausbildungsplatzbörse.

Kommentare zu diesem Artikel (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Dieses Formular erfasst Ihren Namen, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Inhalt, damit wir die auf der Website platzierten Kommentare verfolgen können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kommentar hinzufügen